The Worldwide Marketplace for Women

Dirndl – das komplette Outfit für die Dame

Ein gutes Dirndl, also ein Kleid für ein Vollweib, sollte aus Naturstoffen sein, da es eng sitzt und somit ein angenehmes Tragen gewährleistet ist. Seide, Baumwolle oder Leinen ist unbedingt empfehlenswert.
Ein Dirndl wird meistens geknöpft, gehakt oder mit einem Reißverschluss geschlossen, wobei unter der Schürze eine Öffnung im Rock versteckt ist, die das Kleid am Bauch angenehm für Schwangere oder mollige Damen macht. Traditionell hat das Dirndl eine Tasche vorne oder an der Seite eingearbeitet, die man wegen der Schürze nicht sehen kann.

Dazu trägt Frau eine weiße Dirndlbluse mit Rüschen, Puffärmeln oder anderem aufreizendem neckischen Extras. Diese Bluse geht meistens bis kurz unter die Brust. Unter der Bluse trägt Frau einen speziellen BH, der die Brüste gut sichtbar werden lässt und eine schöne Form macht. Jede Frau, die gerne zeigen möchte, was sie zu bieten hat, macht das auch!

Ein Dirndl ist sehr sexy, wenn die Frau dies möchte. Ein Dirndl ist immer enganliegend und betont die weiblichen Reize und Lieblichkeit. Ein typisches Vollweib – Kleid.

 

Wenn das Dirndl eher züchtig sein soll, dann muss die Dame darauf achten, dass das Dirndl entweder geschlossen ist, oder die Bluse hoch angesetzt ist. Dazu kann ein Seidentuch getragen werden, welches die Schulter und den Ausschnitt bedeckt.

 

Wegen des fallenden Rockes verbirgt das Dirndl die Problemzonen der Frau an den Hüften und an den Beinen und macht die Dame, die es trägt, noch schöner und noch begehrenswerter. Durch die enge Taille, den weiten schwingenden Rock macht das Kleid die Bewegungen der Damen fließend und schwingend. Dieser Stil ist weiblich, zeitlos und elegant.

Unter dem Rock sollte ein Unterrock mit echter Spitze getragen werden, er ist ein unbedingtes Must. Der Rock sollte ein bisschen hervor schauen und aus Baumwolle sein. Das ist der spezielle Dirndlstil und ist für die Herren ein absolutes Highlight!

 

Als Schmuck trägt man zum Dirndl ein sogenanntes Kropfband –ein Collier de Chien oder einfach eine Kette mit einem Anhänger. Wird das Schmuckstück zu billig gewählt, wird der Wert des gesamten Outfits gemindert. Hier gilt: weniger ist mehr.


Der Trachtenhut gehört auch dazu! Wenn die Dame nur zu einem Fest geht und sich nicht lange im Freien aufhält, kann sie auf den Hut verzichten. Ansonsten darf sie hier wählen, was ihr selber gefällt, es sei denn, es ist ein traditionelles Event, dann gibt es genaue Regeln, die sind regional unterschiedlich.


Jolly Arts®-Tipp

Das benötigt die Frau von heute für eine Dirndl-Vollausstattung:

 

eine Dirndl-Bluse
einen speziellen Dirndl-BH
einen Dirndl-Unterrock
ein Dirndl-Kleid
eine Dirndl-Schürze
ein Dirndl-Tuch
ein spezielles Schmuckstück am Hals

 

Unterschiede im Dirndlsstil

Es gibt das traditionelle Trachtendirndl für kulturelle Veranstaltungen in der jeweiligen Region, ein sexy Dirndl für Volksfeste und Partys, das edle Dirndl aus Stoffen wie Seide, Spitze, Brokat und Baumwolle, sowie die typischen Landhausdirndl, die keine Schürze haben und der immer getragen werden kann. Ein Partydirndl wird bestimmt aus einem synthetischen Stoff bestehen, dadurch ist es dann moderner und billiger, als ein eher traditionelles Dirndl. Diese Dirndl werden meistens von jungen Frauen getragen.

Wenn die Frau sich ein edles Dirndl kaufen möchte, sollte sie einen Stoff wählen, der qualitativ hochwertig ist. Denn ein edles Dirndl kann man eigentlich überall tragen, egal ob Party oder Konzert. Ein gutes Dirndl kann man im Laufe der Zeit durchaus mehrmals ändern, so dass das Kleid langlebig ist. Ein gutes Dirndl kann leicht 20-30 Jahre halten, auch wenn die Kleidergröße im Laufe der Zeit variiert. Die Qualität ist für die Langlebigkeit ausschlaggebend. Früher trugen die Frauen die Dirndl auch über sehr viele Jahre. Ein Dirndl wird nie unmodern, es ist zeitlos.

Dirndl gibt es in unterschiedlichen Längen, die Frau muss selber entscheiden, was ihr steht und was sie möchte. Traditionell sind Dirndl knöchellang.

Jolly Arts® Pflegehinweise

Die meisten Dirndl sind problemlos waschbar, allerdings nicht zu heiß. Bitte nass aufhängen, nicht in den Trockner. Danach einfach wie eine Bluse bügeln. Die Seidendirndl sollte man trocken reinigen. Insgesamt ist ein gutes Baumwolldirndl pflegeleicht.