Schmucke und magische Anhänger

Das Schmuckstück "Anhänger" gibt es schon seit Menschen auf unserer Erde leben. Die Schmuckstücke wurden aus verschiedenen Materialien gefertigt, wie Bernstein, Muscheln, Federn, Knochen, Perlen und Edelsteine aller Art. Je nachdem, wo die Menschen lebten. In der Südsee gab es Haifischzähne und am Nordpol Walfischzähne, je nachdem.

Spirituelle Bedeutung von Anhängern

Anhänger waren Tauschobjekte, sowie Zahlungsmittel, Geschenke, Glücksbringer, Schutz gegen alles Mögliche. Magische Kräfte beinhaltender Gegenstand und vieles mehr. Zum Beispiel sollte ein Anhänger gegen Vampire schützen, gegen den bösen Blick helfen, Schwangerschaften unterstützen und die Liebe bezaubern.

 

Die Religionen haben diese tiefverwurzelte Meinung der Menschen genutzt, denn es wurden und werden Kreuze getragen, Amulette mit wertvollen sakralen Inhalten und vielen anderen Bestimmungen, die je nach Religion und Kultur unterschiedlich sind.

Glücksbringende Talismane

Was sagt uns der Duden zu dem Wort Talisman?: kleiner Gegenstand, Erinnerungsstück, dem jemand eine zauberkräftige, Glück bringende Wirkung zuschreibt". Diese Beschreibung gilt auch in etwa für das Amulett und den Anhänger.

 

Anhänger werden nicht nur am Hals getragen, sondern auch in Stoffe eingenäht, den Tieren angehängt und an andere Plätze drapiert. Denken Sie beispielsweise an die Verzierungen in Autos mit Schutzengeln oder an die Kettchen mit Anhängern an Handys.